Landauer Akademiegespräche „Arm und Reich“

Mit Armut Stimmung machen. Versuchungen des Populismus.
Datum: 15.02.2023
Startzeit: 19:00
Endzeit: 21:00
Ort: Altes Kaufhaus, Foyer

Armut muss politisch bekämpft werden. Doch Armut kann auch politisiert werden. Überall dort, wo Industrien vor der Umstrukturierung stehen, Regionen abgehängt zu werden drohen und Menschen Angst um ihr Auskommen haben, sind Populist*innen nicht fern. An beiden Rändern des politischen Spektrums versuchen sie, die Armut von Menschen für ihre Zwecke zu instrumentalisieren. Das Schüren von Armuts- und Abstiegsängsten wird so zur gefährlichen politischen „Waffe“.
Verantwortungsbewusster Sozialpolitik fällt es oftmals schwer, gegen jene anzukommen, die Armut auf populistische Weise ausnutzen. Welche politischen Konzepte und Argumente nehmen dem Populismus den Wind aus den Segeln? Wie kann beispielsweise ein gut gemanagter Strukturwandel den Populist*innen das Wasser abgraben? Und was hat eigentlich zum Aufstieg des Populismus in den vergangenen Jahren geführt?
Unsere Gäste: 
Prof. Dr. Frank Decker (Politikwissenschaftler, Universität Bonn)
Kathrin Uhlemann (Oberbürgermeisterin der Großen Kreisstadt Niesky, Oberlausitz)

Die Veranstaltung ist eine Kooperation des Frank-Loeb-Instituts der RPTU in Landau, der Evangelischen Akademie der Pfalz und der Stadt Landau. Um Anmeldung per Mail an veranstaltungen@eapfalz.de wird gebeten.

Zurück