Nathan der Weise

Schauspiel von Gotthold Ephraim Lessing; Inszenierung: Stefan Zimmermann. Mit Peter Kremer, Stefan Rehberg, Nicole Spiekermann, Alexander Mattheis u. a.
Datum: 15.03.2023
Startzeit: 21:00
Endzeit: 23:30
Veranstalter: Kulturabteilung Landau
Ort: Jugendstil-Festhalle, Großer Saal

Jerusalem zur Zeit der Kreuzzüge. Sultan Saladin wendet sich an den wohlhabenden und edelmütigen jüdischen Kaufmann Nathan, denn die Kassen sind leer. Doch er fragt nicht direkt nach Geld, sondern stellt Nathan die Frage, welche der drei großen Religionen denn wohl die wahre sei. Und ist beeindruckt von Nathans kluger Ringparabel, die für Gleichberechtigung und gegenseitige Toleranz der Religionen wirbt. Statt um finanzielle Unterstützung bittet Saladin nun um Nathans Freundschaft. Überwunden werden alte Vorurteile und jahrelange Ressentiments, bis auch die letzten Zweifelnden ungeachtet ihres Glaubens zu einer großen Familie werden. Naives Märchen oder optimistischer Gesellschaftsentwurf? Haltlose Utopie oder hoffnungsvolle Zukunftsvision? Auf jeden Fall ist das 1779 entstandene Stück von Gotthold Ephraim Lessing angesichts der nach wie vor ungelösten religiösen Konflikte unserer Zeit immer noch aktuell. Mit großer Weitsicht ist sein „Nathan der Weise“ ein vielschichtiges Plädoyer für Toleranz und (religiöses) Miteinander.


Einführung: Hans-Dieter Schlimmer, 19.20 Uhr, Kleiner Saal


Preise: 8,50 € – 25 €

Abonnement 2 - Mini - Abo B

VVK unter www.ticket-regional.de und telefonisch unter 06341 - 13 41 41

Zurück