SCHULVORSTELLUNG – UnterFremden 2.0

Theaterstück über Fremdenfeindlichkeit und Miteinander für Schulklassen, empfohlen ab 12 Jahren
Datum: 14.02.2023
Startzeit: 10:00
Endzeit: 11:15
Ort: Altes Kaufhaus, Saal

KKTheater, Köln
Die Bühne als Flüchtlingsunterkunft. Gigi aus dem Iran und Oleksandra aus einem ukrainischen Dorf lernen sich in einer Flüchtlingsunterkunft kennen. Hier jobbt Stefan aus Erftstadt, der wegen der Flutkatastrophe sein Elternhaus verlassen musste. Alle drei erzählen die Odyssee ihrer Flucht aus ihrem Heimatdorf: Oleksandra über ihre Gefangenschaft in Russland, Gigi über ihre Flucht über Aserbaidschan und Stefan über seinen furchtbaren Aufenthalt in Knappsack. Allerdings kommt Stefan in Köln auch mit rechtsradikalen Kreisen in Verbindung, die ihn instrumentalisie-ren wollen. Seine Freundschaft zu Gigi und Oleksandra lassen ihn zweifeln. Dann passiert ein Anschlag…
UnterFremden 2.0 ist eine Produktion für Erwachsene und junge Menschen ab 12 Jahren, die sich der Problematik geflüchteter Menschen aus verschiedenen Kriegs- und Krisenregionen annimmt. Der Fokus liegt auf der aktuellen Situation Schutzsuchender, die durch das Hinzukommen von Geflüchteten aus der Ukraine noch einmal eine neue Dimension bekommt.

Spieldauer: 80 Minuten inkl. Diskussion, keine Pause


Preise: 
Schüler*innen 6 €
Eine Begleitperson pro Klasse erhält freien Eintritt, jede weitere 7,50 €
Anmeldungen für Schulklassen im Kulturbüro der Stadt Landau, 
Telefon 06341/13-4101, E-Mail: kulturbuero@landau.de 
Stadt Landau in der Pfalz, Kulturbüro | www.kulturstadt-landau.de 

Zurück