Verleihung der Frank-Loeb-Gastprofessur an Petra Gerster

Die Journalistin und langjährige „ZFD heute“-Moderatorin Petra Gerster wird für Ihre Verdienste als Politikvermittlerin mit der Frank-Loeb-Gastprofessur 2022 ausgezeichnet
Datum: 08.12.2022
Startzeit: 19:00
Endzeit: 21:00
Veranstalter: Frank-Loeb-Institut
Ort: Altes Kaufhaus, Saal

Seit dem Jahr 2009 verleiht das FLI gemeinsam mit der Universitäts-Präsidentin die Frank-Loeb-Gastprofessur. Die Auszeichnung würdigt Persönlichkeiten, die sich besonders um die Vermittlung von Politik in die Breite der Gesellschaft hinein verdient gemacht haben. In diesem Jahr erhält Petra Gerster die Gastprofessur für ihre Arbeit als Journalistin und Autorin.

Wie wenige sonst in ihrem Berufsfeld ist Petra Gerster in der Lage, Politik verständlich an breite Bevölkerungsschichten zu vermitteln: viele Jahre bei „ML Mona Lisa“ und „heute“, aber auch mit zahlreichen Büchern und in Interviews. Besonders beeindruckend war und ist dabei ihre besondere Kombination aus neutralem Nachrichtenjournalismus und engagierter Haltung. Ohne zu belehren oder Meinungsmache zu betreiben ermöglicht sie es Menschen, sich selbst eine fundierte Meinung zu bilden. Gleichzeitig greifen sie und ihr Mann mit ihren Büchern gezielt und wirkmächtig in den gesellschaftlichen Diskurs ein, um die ihnen wichtigen Themen voranzubringen.

Im Rahmen der Verleihung der Gastprofessur wird Petra Gerster einen Festvortrag zum Thema ihres jüngsten Buches halten: „Vermintes Gelände – Wie der Krieg um Wörter unsere Gesellschaft verändert: Die Folgen der Identitätspolitik.“

Weitere Details zum Inhalt folgen.

Zurück